Winterwanderung nach Gambach „Zum Adler“

 

Anfang Februar starteten die Brandschützer der Freiwilligen Feuerwehr Oppershofen zu ihrer alljährigen Winterwanderung. Statt Schnee gab es Regen, und davon noch so viel, dass die Wanderung fast abgesagt wurde. Aber Feuerwehrleute sind ja bekanntlich nicht aus Pappe und so wurde trotz teilweise heftiger Schauer der Weg durch die Felder nach Gambach genommen. Beim leckeren Mittagessen im Gasthaus zum Adler konnten auch die nassen Jacken wieder etwas trocknen. Hier bekamen die Wehrleute Verstärkung von Ihren Frauen und Kindern, die es vorgezogen hatten mit die PKW nach Gambach zu kommen. Der Weg zurück führte an der Sandgrube vorbei nach Rockenberg. Der Abschluß fand diesmal im Partyraum von Kamerad Drygas statt, da das Gasthaus zur Wetterau wegen Urlaub geschlossen war. Die Wehr freut sich schon auf den Faschingsdienstag, 24.02., wenn die ganze Bevölkerung zum Heringsessen in das Feuerwehrhaus eingeladen ist.

 

 

Jahreshauptversammlung der Freiwilligen Feuerwehr Oppershofen am 20.01.2020

Jahreshauptversammlung der Freiwilligen Feuerwehr Oppershofen am 20.01.2020
Viele langjährige Mitglieder in der Oppershofener Feuerwehr geehrt

Vereinsvorsitzender Tobias Graubert begrüßte alle Anwesenden, darunter Bürgermeister Manfred Wetz, GBI Klaus Anselm, den Ehrenvorsitzenden Werner Hildebrand, die Kameraden der Ehren- und Altersabteilung, sowie die Vertreter der Rockenberger Wehrführung.

Tobias Graubert berichtete über die Aktivitäten des Vereins im abgelaufenen Jahr. Gut besucht war wieder einmal das Heringsessen am Faschingsdienstag und die Sommer-Gaudi mit Musik der Band PACE. Auftakt dazu war eine Übung mit den Nachbarwehren aus Wölfersheim, Södel, Steinfurth und Rockenberg in unmittelbarer Nähe zum Feuerwehrhaus. Auch war die von dem Verein ausgerichtete Kreisverbandsversammlung im Bürgerhaus gut besucht. Er dankte allen, die bei den vielen verschiedenen Aktivitäten halfen.

Wehrführer Alexander Bayer berichtete über die 7 Brandeinsätze und 21 Hilfeleistungen des vergangenen Jahres. Trotz einem guten Ausbildungsstand wurden weitere Lehrgänge absolviert.  Es gibt aber auch einige Aktive, die nicht genügenden Übungsstunden aufbrächten.

Der Ehren- und Altersabteilung dankte er für die Unterstützung der Wehr, bei den vielen kleinen Dingen die man einzeln gar nicht aufführen könne.

Jugendwart Florian Heller berichtete über die gute Arbeit mit der 14-köpfigen Jugendgruppe. Die Jugendlichen treffen sich montags um 18 Uhr und werden von Johannes Huber und ihm ausgebildet. Tatkräftig wurden sie durch Robin Slossarek unterstützt. Für mehr als 75 Übungsstunden wurde Henrik Schmidt, Thomas Staab und Adrian Ender mit Sicherheitshandschuhen als Geschenk ausgezeichnet. Es wurden 42 Veranstaltungen durchgeführt, das Highlight war natürlich die Fahrt in den Europa Park. Im September wurde unsere Jugendfeuerwehr im Landtag für das große Engagement bei der Sammlung des Volksbund Deutsche Kriegsgräberfürsorge e.V. im Jahr 2018 ausgezeichnet. In diesem Jahr wird Schuljahrgang 2007/2008 zum Schnuppern eingeladen. Florian hofft auf weiteren Zugang in dieser sehr erfolgreichen Truppe.

Fritz Weil berichtete über die Aktivitäten der Ehren- und Altersabteilung, die sich immer am 1. Mittwoch im Monat treffen.weiterlesen…