04.07.22 – Ausflug der Jugendfeuerwehr

Am Montag, den 4. Juli besuchte die Jugendfeuerwehr Oppershofen den Tag der Feuerwehr zum 100 jährigen Jubiläum der freiwilligen Feuerwehr Köppern.

Dabei besichtigte man Feuerwehrfahrzeuge der Stadt Friedrichsdorf. Unter Anderem die Drehleiter aus Seulberg, den Rüstwagen aus Friedrichsdorf, den Gerätewagen Gefahrgut aus Burgholzhausen und das Tanklöschfahrzeug von Köppern.

Auch das Hilfeleistungslöschgruppenfahrzeug (HLF) und den Vorausrüstwagen (VRW) der freiwilligen Feuerwehr Köppern bekam man intensiv erklärt. Ein Dank dafür geht an die Feuerwehr Köppern.

Zusätzlich ausgestellt waren das Löschunterstützungsfahrzeug & Abrollbehälter G-ABC der Feuerwehr Bad Homburg.

Nach einem abschließenden Getränk wurde noch ein Erinnerungsfoto vor dem Rüstwagen gemacht, bevor es zurück nach Oppershofen ging.

09.07.22 – Tag der Feuerwehr

Am 09.07 laden wir alle Bürgerinnen & Bürger recht herzlich zum Tag der Feuerwehr ein.

Wo? – Elisabethenstraße 13, 35519 Rockenberg
Wann? – Ab 15 Uhr

Bei dem heißen Wetter ist für reichlich Essen sowie ausreichend kalte Getränke aus dem Kühlschrank, dem Zapfhahn und von unserer Hütchenbar gesorgt.
Neben Spießbraten, Pommes & Salat wird es, wie in den letzten Jahren, wieder unseren heißgeliebten Ciabattaburger geben.

Das Fest startet um 15 Uhr mit einer Großübung. Mit dabei sind unsere Kameradinnen & Kameraden aus den Feuerwehren, Rockenberg, Steinfurth, Nieder Weisel und Wölfersheim.

Für unsere kleinen Gäste steht eine Hüpfburg bereit. Ab 17 Uhr wird auch unser Feuerwehrauto regelmäßige Rundfahrten für Klein & Groß veranstalten.

Ab 17 Uhr beginnen die fidelen Dorfsänger aus Oppershofen uns mit musikalischer Unterhaltung zu begleiten und für ordentlich Laune zu sorgen.

Ab 19:30 tritt die Band PACE auf und wird uns mit verschiedensten Klassikern aus Rock, Pop, 80er, 90er, NDW und Schlager den Abend versüßen.

Wir freuen uns über jeden der vorbei kommt.

13.05.22 Jahreshauptversammlung Freiwillige Feuerwehr Oppershofen

Am Freitag, den 13. Mai, fand die Jahreshauptversammlung der Freiwilligen Feuerwehr Oppershofen für die Berichtsjahre 2020 und 2021 im Feuerwehrhaus in Oppershofen statt. Der 1. Vorsitzende Tobias Graubert begrüßte die Kamerad/innen und Gäste.

Wir Gedenken an die verstorbenen Vereinsmitglieder der letzten beiden Jahren.

Mögen Sie in den Herzen Ihrer Familien, Ihrer Freunde und Bekannten, wie auch in unseren Herzen auf ewig in Frieden ruhen!

2020

  • Ober, Ruthilde
  • Fink, Norbert    
  • Bayer, Johann Friedrich
  • Burkard, Ernst  
  • Kühnel, Daniel  
  • Hacker, Winfried
  • Weil, Paul Franz
  • Helwig, Erika    
  • Wiesler, Paul-Peter

2021

  • Heinstadt, Elfriede
  • Wolf, Maria    
  • Schmidt, Heinrich Anton
  • Ulowetz, Werner
  • Weil, Bardo     

2022

  • Weil, Heinrich Wilhelm
  • Witzenberger, Josef
  • Weil, Georg Peter
  • Weil, Alfred Anton

Nach dem Gedenken an die verstorbenen Vereinsmitglieder der letzten beiden Jahre, berichtete er, dass nach dem Heringsessen im Jahre 2020 die Vereinstätigkeit in den letzten beiden Jahren stillstand.
Bis auf regelmäßige Online-Vorstandsitzungen konnten pandemiebedingt keine Veranstaltungen durchgeführt werden. Er beendete seinen Bericht in der Hoffnung, dass sich dies in 2022 ändern wird.

Bericht des Wehrführers

Alexander Bayer, führte in seinem Bericht als Wehrführer aus, dass der Übungs- und Lehrgangsbetrieb unter den vorgegebenen Schutzmaßnahmen fortgeführt wurde, soweit dies möglich war. In 2020 waren 7x Brand- und 4 Hilfeleistungen sowie 2021 4x Brand-, 3x Hilfeleistung und 1x Fehlalarm zu verzeichnen.
Durch die gute Nachwuchsarbeit von Florian Heller und Johannes Huber konnten 5 Kameraden aus der Jugendfeuerwehr in die Einsatzabteilung übernommen werden.
Als Projekte stehen der Bau eines gemeinsamen Feuerwehrhauses mit Rockenberg und die Ersatzbeschaffung für das LF 8/6 zusammen mit der Stadt Münzenberg an.
Des Weiteren wurde berichtet, dass die Gemeinde das Feuerwehrhaus nun ausschreiben würde. Die Kosten seien gegenüber der ersten Planung gestiegen, da die Gemeinde sich entschlossen habe, eine Energiezentrale zur Versorgung des Burgwegs in das Feuerwehrhaus zu integrieren. Zudem machen die steigenden Preise für

24.09.2021 Jahreshauptversammlung der Freiwilligen Feuerwehren Rockenberg

Rockenberger Feuerwehren bleiben weiterhin ohne gewählte Spitze

Die Jahreshauptversammlung der Freiwilligen Feuerwehren Rockenberg wurde bestimmt durch den Führungswechsel. Nachdem im Juni die Amtszeit von Gemeindebrandinspektor Klaus Anselm und seines Stellvertreters Alexander Bayer abgelaufen war, und beide nicht wieder zur Verfügung standen, waren Thomas Ulowetz und Konstantin Langsdorf zu deren Nachfolger durch den Bürgermeister Manfred Wetz ernannt worden.

Eine ordentliche Wahl durch die Aktiven der Rockenberger Wehren wurde nicht durchgeführt. Beide können noch nicht absehen ob sie in der Lage sind das Amt des GBI bzw. des Stellvertreters dauerhaft auszuführen. Sie baten um Bedenkzeit, allerdings sagten sie zu, die Ämter bis dahin weiterzuführen. Thomas Ulowetz konnte zur gemeinsamen Jahreshauptversammlung der Rockenberger Feuerwehren neben den politischen Vertretern auch den Bürgermeister Manfred Wetz, sowie die 3 Bürgermeistertkandidaten Olga Schneider, Johannes Weil und John Schuh begrüßen.

Da Corona-bedingt die Versammlung im letzten Jahr ausgefallen war, berichteten Klaus Anselm und Thomas Ulowetz von den Ereignissen aus dieser Zeit.Die Einsatzabteilung der beiden Wehren bestehen aus 86 Mitgliedern, davon haben 64 den Grundlehrgang.  Gemeindemitarbeiter Eduard Thielmann steht seit März als hauptamtlicher Gerätewart zur Verfügung, was eine große Entlastung der Ehrenamtlichen Gerätewarte bedeutet.In Kooperation mit Münzenberg läuft die Beschaffung zweier HLF 10. Ein Fahrzeug soll das Oppershofener LF 8/6 ersetzen, das zweite ist für den Standort Gambach vorgesehen.Gemeindejugendwart Johannes Huber berichtete über ein reges Jugendprogramm der beiden Feuerwehren. Auch hier sorgte Corona dafür das die Übungsstunden etwas geringer ausfielen. Dennoch zeigen die 9 Übernahmen in die Einsatzabteilung wie gut die Jugendarbeit funktioniert.

Das auch Schulungen und Lehrgänge trotz Corona intensiv fortgeführt wurden zeigt sich auch an den insgesamt 12 Beförderungen die Kreisbrandmeister Leon Gierhard aussprechen konnte. Mit dabei die Beförderungen von Thomas Ulowetz zum Brandmeister und die von Klaus Anselm zum Oberbrandmeister.

01.02.2021 Spende an die Jugend

Den Jugendfeuerwehren von Rockenberg und Oppershofen überreichte die SPD Rockenberg jeweils eine Spende über 200 Euro.

Coronabedingt konnte in diesem Jahr das traditionelle Einsammeln der Weihnachtsbäume durch die Jugendfeuerwehren nicht stattfinden. Die damit verbundenen Spenden der Bürger entfielen deshalb. Mit der Spende soll die Jugendarbeit der beiden Wehren gefördert werden.

Einsammlung von Weihnachtsbäumen in 2021

Die traditionelle Einsammlung der ausgedienten Weihnachtsbäume durch die Jugendfeuerwehren und Einsatzabteilungen der Feuerwehren fällt 2021 aus. Die geltenden Corona-Regelungen lassen die, für den 9. Januar 2021 vorgesehene, Sammelaktion nicht zu.

Die Weihnachtsbäume werden am Montag, den 11. Januar 2021 im Ortsteil Oppershofen und Dienstag, den 12. Januar 2021 im Ortsteil Rockenberg vom Bauhof der Gemeinde eingesammelt und anschließend geschreddert.

Die Bürgerinnen und Bürger werden gebeten, die Weihnachtsbäume zur Abholung auf den Gehwegen bereitzustellen.

 

Winterwanderung nach Gambach „Zum Adler“

 

Anfang Februar starteten die Brandschützer der Freiwilligen Feuerwehr Oppershofen zu ihrer alljährigen Winterwanderung. Statt Schnee gab es Regen, und davon noch so viel, dass die Wanderung fast abgesagt wurde. Aber Feuerwehrleute sind ja bekanntlich nicht aus Pappe und so wurde trotz teilweise heftiger Schauer der Weg durch die Felder nach Gambach genommen. Beim leckeren Mittagessen im Gasthaus zum Adler konnten auch die nassen Jacken wieder etwas trocknen. Hier bekamen die Wehrleute Verstärkung von Ihren Frauen und Kindern, die es vorgezogen hatten mit die PKW nach Gambach zu kommen. Der Weg zurück führte an der Sandgrube vorbei nach Rockenberg. Der Abschluß fand diesmal im Partyraum von Kamerad Drygas statt, da das Gasthaus zur Wetterau wegen Urlaub geschlossen war. Die Wehr freut sich schon auf den Faschingsdienstag, 24.02., wenn die ganze Bevölkerung zum Heringsessen in das Feuerwehrhaus eingeladen ist.

 

 

Jahreshauptversammlung der Freiwilligen Feuerwehr Oppershofen am 20.01.2020

Jahreshauptversammlung der Freiwilligen Feuerwehr Oppershofen am 20.01.2020
Viele langjährige Mitglieder in der Oppershofener Feuerwehr geehrt

Vereinsvorsitzender Tobias Graubert begrüßte alle Anwesenden, darunter Bürgermeister Manfred Wetz, GBI Klaus Anselm, den Ehrenvorsitzenden Werner Hildebrand, die Kameraden der Ehren- und Altersabteilung, sowie die Vertreter der Rockenberger Wehrführung.

Tobias Graubert berichtete über die Aktivitäten des Vereins im abgelaufenen Jahr. Gut besucht war wieder einmal das Heringsessen am Faschingsdienstag und die Sommer-Gaudi mit Musik der Band PACE. Auftakt dazu war eine Übung mit den Nachbarwehren aus Wölfersheim, Södel, Steinfurth und Rockenberg in unmittelbarer Nähe zum Feuerwehrhaus. Auch war die von dem Verein ausgerichtete Kreisverbandsversammlung im Bürgerhaus gut besucht. Er dankte allen, die bei den vielen verschiedenen Aktivitäten halfen.

Wehrführer Alexander Bayer berichtete über die 7 Brandeinsätze und 21 Hilfeleistungen des vergangenen Jahres. Trotz einem guten Ausbildungsstand wurden weitere Lehrgänge absolviert.  Es gibt aber auch einige Aktive, die nicht genügenden Übungsstunden aufbrächten.

Der Ehren- und Altersabteilung dankte er für die Unterstützung der Wehr, bei den vielen kleinen Dingen die man einzeln gar nicht aufführen könne.

Jugendwart Florian Heller berichtete über die gute Arbeit mit der 14-köpfigen Jugendgruppe. Die Jugendlichen treffen sich montags um 18 Uhr und werden von Johannes Huber und ihm ausgebildet. Tatkräftig wurden sie durch Robin Slossarek unterstützt. Für mehr als 75 Übungsstunden wurde Henrik Schmidt, Thomas Staab und Adrian Ender mit Sicherheitshandschuhen als Geschenk ausgezeichnet. Es wurden 42 Veranstaltungen durchgeführt, das Highlight war natürlich die Fahrt in den Europa Park. Im September wurde unsere Jugendfeuerwehr im Landtag für das große Engagement bei der Sammlung des Volksbund Deutsche Kriegsgräberfürsorge e.V. im Jahr 2018 ausgezeichnet. In diesem Jahr wird Schuljahrgang 2007/2008 zum Schnuppern eingeladen. Florian hofft auf weiteren Zugang in dieser sehr erfolgreichen Truppe.

Fritz Weil berichtete über die Aktivitäten der Ehren- und Altersabteilung, die sich immer am 1. Mittwoch im Monat treffen.weiterlesen…

Bei

Innenminister überreicht Zuwendungsbescheid

Innenminister überreicht Zuwendungsbescheid für gemeinsames Feuerwehrgerätehaus.

Am Mittwochnachmittag stand hoher Besuch in Rockenberg an. Peter Beuth, Minister des Inneren und für Sport, kam nach Rockenberg um einen Zuwendungsbescheid in Höhe von 311.760,00 € an die Gemeindevertretung und die Vertreter der Freiwilligen Feuerwehr zu überreichen. Die Zuwendung ist eine Förderung des Landes für das geplante Feuerwehrhaus, was die Einsatzabteilungen der Ortsteile Rockenberg und Oppershofen unter einem Dach vereinen soll. Die Feuerwehrführung hat sich in den letzten zwei Jahren intensiv mit der Planung beschäftig und konnte im August 2018 bereits den Antrag für eine Förderung durch das Land stellen.

Die Übergabe des Zuwendungsbescheids fand in der Burg Rockenberg statt, was nach den Worten des Bürgermeisters Manfred Wetz ein geeigneter Ort für solch ein Treffen ist. In dem Saal tagt sonst auch die Gemeindevertretung und der Raum wird für Trauungen verwendet, erklärte er dem Innenminister. Es gab einen lockeren Austausch zwischen den Vertretern der Gemeinde, Bürgermeister Manfred Wetz und erste Beigeordnete Heidrun Kammer, Herrn Beuth und den Führungskräften der Feuerwehr. Von der Feuerwehr waren Gemeindebrandinspektor Klaus Anselm, sein Stellvertreter und Wehrführer von Oppershofen Alexander Bayer, die Wehrführerin von Rockenberg Juliane Steinhauer sowie drei weitere Kameraden anwesend. Beuth erzählte über die Unterstützung des Landes bei der Freiwilligen Feuerwehr und das die Hauptaufgabe in der Aus- und Fortbildung der 80.000 in Hessen aktiven Feuerwehrleute liegt. Neben der Ausbildung an den Standorten Kassel und Marburg Kappel der hessischen Landesfeuerwehrschulen leisten aber auch die Landkreise hier eine gute Arbeit. Zusätzlich zu der Ausbildung fördert das Land auch Beschaffungen von Feuerwehrfahrzeugen und den Bau von Gerätehäusern.

Beuth kam auch nicht mit leeren Händen. Neben dem Zuwendungsbescheid hatte er bereits das Förderschild im Gepäck, welches an einer gut sichtbaren Stelle des Feuerwehrhauses angebracht werden soll. Schrauben waren natürlich auch dabei, damit das Schild auch standesgemäß aufgehängt werden kann. Die

Sommergaudi 2019

Am vergangenen Samstag, den 22.06.19, feierte die Feuerwehr Oppershofen ihr jährliches Sommerfest.
Den Auftakt bildete eine Übung an der sich neben der Feuerwehr Oppershofen auch Kräfte aus Rockenberg, Steinfurth, Wölfersheim und Södel beteiligten. Viele Familien aus dem Dorf nutzten die Chance ein Einblick in die Tätigkeit der Feuerwehr zu nehmen.

Übungsobjekt war eine Scheune im Ortskern mit angrenzendem Wohnhaus. Es wurden 7 Personen in dem Gebäude vermisst und der Brand breitete sich von der Scheune auf das Wohnhaus aus. Mit mehreren Trupps unter Atemschutz wurden die Vermissten gerettet. Zeitgleich wurde über die Rückseite ein Löschangriff durchgeführt. Dabei war ein wichtiges Augenmerk die Kühlung der Brandwand zum Nachbar Gebäude, um eine Brandausbreitung zu verhindern.

Nach der Übung ging es am Feuerwehrhaus weiter. Dort gab es Burger und Gyros und ab 19Uhr spielte die Band P.A.C.E. . Durch den plötzlichen Regenschauer musste die Band schnell von der Bühne in die Halle verlegt werden. Anschließend konnte das Fest Fahrt aufnehmen.

 

Unterweisung Türöffnung

Am 10.01 traf sich die Einsatzabteilung zur ersten gemeinsamen Übung. Das Thema war das öffnen von zugefallenen oder verschlossenen Türen.

Dies ist keine klassische Kernaufgabe der Feuerwehr, jedoch kommt es vor, dass dies Erforderlich ist, zum Beispiel als Amtshilfe für Rettungsdienst oder Polizei.

 

 

Tannenbaumsammeln 2019

Am heutigen Samstag sammelten die Jugendfeuerwehren aus Rockenberg und Oppershofen mit Unterstützung einiger Kameraden aus der Einsatzabteilung die Tannenbäume in der Gemeinde Rockenberg ein.

Insgesamt beteiligten sich 26 Kameraden und Kameradinnen.

Die Bäume wurden gehächselt und im Anschluss gab es noch eine Kleinigkeit zu essen. Die Spenden kommen der Jugendarbeit in den Feuerwehren der Gemeinde Rockenberg zugute.

 

St. Martin

Am Freitag den 10.11.18 fand der jährliche St. Martins Umzug statt. Dieser startete am alten Friedhof und endete bei uns am Feuerwehrhaus. Die Feuerwehr Oppershofen begleitete den Umzug, der zahlreich besucht wurde. Zum Abschluss gab es Brezeln und warme Getränke welche vom Kindergarten organisiert wurden.

Sommer-Gaudi 2018

Am Samstag den 30. Juni feierte die Feuerwehr Oppershofen die jährliche Sommer-Gaudi.

Den Beginn machte die Großübung in der ehemaligen Remeter GmbH.

Angenommenes Brandobjekt war eine Fertigungshalle in der noch mehrere Personen vermisst werden. Die Feuerwehren der Gemeinde Rockenberg, sowie die Feuerwehren Steinfurth und Münzenberg bauten einen Löschangriff von der Hauptstraße aus auf und setzten mehre Trupps im Innenangriff zur Personensuche ein. Zeitgleich wurde auf der Rückseite des Gebäudes eine Wasserversorgung aus der Wetter aufgebaut, die den rückseitigen Löschangriff versorgte. Auch von der Rückseite wurde mit der Personensuche durch weitere Trupps unter Atemschutz begonnen. Hier kamen die Feuerwehren aus Gambach, Södel, Langgöns und Griedel zum Einsatz.

Anschließend begann das Fest an der Feuerwehr Oppershofen. Bei strahlend blauem Himmel kamen viele Besucher und freuten sich zusammen mit den Feuerwehren über Spießbraten und Ciabattaburger. Für die kleinen Besucher war eine Hüpfburg aufgebaut und es bestand die Möglichkeit Rundfahrten mit dem Feuerwehrfahrzeug zu machen, welche begeistert angenommen wurde.

Ab 19Uhr begann dann die Party mit der Band P.A.C.E.

 

Die Feuerwehr Oppershofen bedankt sich bei den vielen Besuchern und den Feuerwehren Steinfurth, Gambach, Münzenberg, Griedel, Rockenberg, Södel und Langgöns für die Teilnahme an der Übung.

125 Jahre Feuerwehr Münzenberg

Am vergangenem Samstag nahmen die Feuerwehren Rockenberg und Oppershofen an der Großübung, anlässlich des 125-jährigem Bestehens der Freiwillige Feuerwehr Münzenberg, teil.
Dabei stellten wir die Löschwasserversorgung der Drehleiter aus Lich her.
Wir leiteten das Wasser, welches wir vom LF10/6 aus Rockenberg bekamen, weiter an das TSF-W welches die Drehleiter speiste.
Übungsscenario war eine brennende Reihalle in der noch mehere Personen vermisst wurden.
Die Übung wurde wegen eines Realeinsatzes kurz vor Ende abgebrochen.
Dort war ein Quad in brannt geraten, welches jedoch bereits von einem Anwohner gelöscht wurde.

Am Sonntag übernahmen wir die Mittagsschicht von 15 bis 19 Uhr im Bierwagen.

20.01.2018 Jahreshauptversammlung

Pressemitteilung:

Die Vereinsführung der Oppershofener Feuerwehr bleibt nahezu unverändert.

Die Opperhofener Feuerwehr geht stabil in die nächsten Jahre. Die Vereinsführung wurde bei der Jahreshauptversammlung am Samstag dem 20.Januar unverändert wiedergewählt. Bei der Wahl der Wehrführung der Oppershofener Feuerwehr gab es keine Überraschungen. Alexander Bayer bleibt weiterhin Wehrführer und Tobias Graubert wird weiter das Amt des stellvertretenden Wehrführers innehaben.

Vereinsvorsitzender Tobias Graubert begrüßte alle  Anwesenden, darunter Bürgermeister Manfred Wetz der Ehrenvorsitzende Werner Hildebrand, die Kameraden der Ehren- und Altersabteilung sowie die neue Rockenberger Wehrführerin Juliane Steinhauer und ihren stellvertreter David Stary.

Beim Gedenken an die verstorbenen Mitglieder, wurde der kürzlich verstorbene Josef Bardo Bayer und Franz Heinstadt besonders hervorgehoben. Er war mehr als 20 Jahre Kassenverwalter der Feuerwehr. Tobias Graubert berichtete über die Aktivitäten des Vereins im abgelaufenen Jahr.

Jugendwart Florian Heller berichtete über die Arbeit mit der Jugendgruppe. Die Jugendlichen werden von Johannes Huber und ihm ausgebildet. Er ehrte Cindy Pranso, Jan Ender und Erik Suchantke für die häufigste Teilnahme an Übungsstunden mit Sicherheitshandschuhen als Geschenk. Am 19.08 veranstaltete die Jugendfeuerwehr eine Segelbootregatta auf der Wetter zwischen Rockenberg und Oppershofen. Die teilnehmenden Teams mussten auf selbstgebauten Flößen die Strecke bewältigen und unterwegs eine kleine Aufgabe erfüllen. Nachdem alle Flöße aus dem Wasser geholt waren gab es noch Gegrilltes und Kuchen. Er freute sich über zahlreichen Besucher und bedankte sich bei der Jugendfeuerwehr Butzbach für die Teilnahme an der Regatta.

Gut besucht war wieder einmal das Heringsessen am Faschingsdienstag. Der Tag der Feuerwehr am Feuerwehrhaus wurde neu aufgestellt. Durch das Verlegen der Veranstaltung vom Sonntag auf Samstag, konnte unter dem Titel „Sommer-Gaudi“ länger in die Nacht gefeiert werden. Gestartet wurde mit einer Schauübung bei der Firma Fensterbau Bayer. Anschließend ging die Party am Feuerwehrhaus mit Musik von der Band PACE bei gutem Essen und Trinken weiter. Natürlich wurden auch in weiterlesen..

13.01.2018 Tannenbaumaktion in Rockenberg und Oppershofen

Heute haben unsere Jugenfeuerwehren die Tannenbäume in beiden Ortsteilen eingesammelt. Ein Dank an Gartenpflege Wetterau für die Unterstützung bei der Entsorgung und an alle Bürger der Gemeinde Rockenberg für die Spenden für unsere Jugendarbeit.
Mit einer super Truppe macht diese Arbeit auch Spaß. Wir sind stolz auf unsere große Anzahl an aktiven Jugendlichen, die trotz Blasen und Muskelkater eifrig dabei waren.

03.02.2018 Winterwanderung

Bei strahlendem Sonnenschein wanderten am letzten Samstag 20 Mitglieder der Freiwilligen Feuerwehr Oppershofen nach Hoch-Weisel.

Das Ziel der diesjährigen Winterwanderung war der Saal Messerschmidt in der Lindenbergstraße. Bei einer deftigen Brotzeit mit Rippchen und Kraut wurde sich für den Heimweg gestärkt.

Am Faschingsdienstag steht auch schon das nächste Event bei der Feuerwehr an. Dann startet nämlich das Heringsessen um 18:00 Uhr.

 

20.1.2018 Einladung Jahreshauptversammlung 2018

Sehr geehrter Damen und Herrn,

der Vorstand der Freiwillige Feuerwehr Oppershofen e.V. lädt Sie, alle aktiven Mitglieder und fördernden Mitglieder zur Jahreshauptversammlung 2018 für Samstag, den 20 Januar 2018, um 20:00 Uhr in das Feuerwehrgerätehaus Oppershofen ein.

Die Tagesordnung der Jahreshauptversammlung besteht ausfolgenden Punkten:

      1. 1. Eröffnung und Begrüßung durch den Vorsitzenden
      1. 2. Gedenken an die verstorbenen Mitglieder
      1. 3. Bericht des Vorsitzenden
      1. 4. Bericht des Wehrführers
      1. 5. Bericht des Schriftführers
      1. 6. Bericht des Kassenverwalters
      1. 7. Bericht des Jugendwartes
      1. 8. Bericht der Ehren- und Altersabteilun
      1. 9. Bericht der Kassenprüfer
      1. 10. Entlastung des Vorstandes
      1. 11. Wahlen
      1. 12. Grußworte des Bürgermeisters Manfred Wetz
      1. 13. Grußworte des Gemeindebrandinspektors Klaus Anselm
      1. 14. Ehrungen
      15. Verschiedenes

 

Anträge auf Ergänzung der Tagesordnung können gemäß Satzung bis spätestens einen Tag vor der Mitgliederversammlung schriftlich beim Vorsitzenden gestellt werden.

 

Für den Vorstand mit kameradschaftlichem Gruß

 

Sa. 19.08.2017 Segelbootregatta

Am Samstag den 19.08 fand die Segelbootregatta auf der Wetter zwischen Rockenberg und Oppershofen statt. Die teilnehmenden Teams mussten auf selbstgebauten Flößen die Strecke bewältigen und unterwegs eine kleine Aufgabe erfüllen.
Bei blauem Himmel und Sonnenschein gingen 3 Teams an den Start.
Das Team Jugendfeuerwehr Butzbach 1 startete als erstes in das Rennen und landete einen Start Ziel Sieg. Als zweites Team startete das Team Jugendfeuerwehr Butzbach 2 die sich im Laufe des Rennens jedoch, dem als letztes gestarteten Team aus Oppershofen, geschlagen geben mussten.
Nachdem alle Flöße aus dem Wasser geholt waren gab es noch Gegrilltes und Kuchen.
Die Feuerwehr Oppershofen freute sich über zahlreichen Besuchern und bedankt sich bei der Jugendfeuerwehr Butzbach für die Teilnahme an der Regatta.